“Himmelhochjauchzend zu Tode betrübt”, so kennt man die Bipolare Störung aus dem Volksmund, eine Krankeit, die man erst akzeptieren muss, wenn es einen betrifft, als Betroffener und Angehöriger.
© BipolarSaarPfalz.de 2013-2016  Kontakt Impressum
Home Unsere Gruppe Bipolare Störung Links Literatur Presse
Bipolar-SaarPfalz.de
1) Sei dein eigener Chairman Du hast die Verantwortung dafür, was du aus dieser Stunde für dich machst. Du brauchst dich nicht zu fragen, ob das, was du willst, den anderen Gruppenmitgliedern gefällt. Sag einfach, was du willst. Die anderen Gruppenmitglieder sind ihre eigenen Chairmen und werden es dir schon mitteilen, wenn sie etwas anderes wollen als du. 2) Störungen haben Vorrang Unterbrich das Gespräch, wenn du nicht wirklich teilnehmen kannst, z.B. wenn du gelangweilt, ärgerlich oder aus einem anderen Grund unkonzentriert bist. Ein Abwesender verliert nicht nur die Möglichkeit der Selbsterfüllung in der Gruppe, sondern er bedeutet auch einen Verlust für die Ganze Gruppe. Wenn eine solche Störung behoben ist, wird das unterbrochene Gespräch entweder wieder aufgenommen werden, oder etwas momentan Wichtigerem Platz machen. 3) Wenn du willst, bitte um ein „Blitzlicht“ Wenn die Situation in der Gruppe nicht mehr transparent ist, dann äußere zunächst deine Störung und bitte dann die anderen Gruppenmitglieder, in Form eines „Blitzlichtes“ auch kurz ihre Gefühle im Moment zu schildern. 4) Es darf nie mehr als einer sprechen Wenn mehrere Personen auf einmal sprechen wollen, muss eine Lösung für diese Situation gefunden werden. Seitengespräche sind also zu unterlassen, oder der Inhalt ist als Störung in die Gruppendiskussion einzubringen. 5) Experimentiere mit dir Frage dich, ob du dich auf deine Art verhältst, weil du es wirklich willst. Oder möchtest du dich eigentlich anders verhalten – tust es aber nicht, weil dir das Angst macht. Prüfe dich, ob dein Verhalten Annäherungs- oder Vermeidungsverhalten ist. Versuche, öfters neues Verhalten auszuprobieren und riskiere das kleine aufgeregte körperliche Kribbeln dabei. Dieses Kribbeln ist ein guter Anzeiger dafür, dass  du für dich ungewohntes und neues Verhalten ausprobierst.
Gruppenregeln